Schulregeln

Als PDF anzeigen

An unserer Schule in Exten sollen sich alle – Kinder und Erwachsene – wohl fühlen und ungestört arbeiten sowie Neues lernen können.
Deshalb beachten wir folgende Grundregeln:

Wir begegnen uns freundlich und grüßen uns.
1. Höflichkeit

  • „Danke“, „Bitte“ und „Entschuldigung“ sagen wir selbstverständlich.
    Wir helfen, wenn jemand unsere Hilfe braucht.

2. Hilfsbereitschaft

  • Wir verhalten uns überall rücksichtsvoll, um niemanden zu stören und keinem weh zu tun. Spaß hört dort auf, wo ein anderer darunter leidet.

3. Rücksicht

  • Auch mit Schulmöbeln und Schulsachen gehen wir sorgfältig um.
  • Gemeinsam halten wir unsere Schule sauber.

4. Sauberkeit und Ordnung

Verhalten in der Klasse

  • Damit ich ungestört lernen kann, halte ich die vereinbarten Klassenregeln ein.

Verhalten im Gebäude

  • Ich betrete mit sauberen Schuhen unsere Schule. Im Treppenhaus, auf den Fluren und in der Pausenhalle gehe ich langsam und ruhig.
  • Meine Jacke hänge ich an die Kleiderhaken und heruntergefallene Kleidungsstücke hebe ich auf.
  • Um Krankheiten zu vermeiden, achte ich auf der Toilette auf Sauberkeit. Nach dem Toilettengang wasche ich mir die Hände und gehe dann sofort wieder in den Klassenraum oder auf den Schulhof zurück.

Verhalten auf dem Schulhof

  • Vor Unterrichtsbeginn halte ich mich nur auf dem Schulhof auf. Damit ich gut spielen kann, stelle ich meinen Ranzen an die Seite.
  • In der Pause gehe ich auf den Schulhof. Dort darf ich spielen, rennen und mich austoben. Aber halt! Ich muss Rücksicht auf die anderen Kinder nehmen.
  • Ich lasse andere spielen. Wenn mich ihr Spiel interessiert, frage ich, ob ich mitspielen kann.
  • Pausenspielzeug, mit dem ich nicht mehr spielen möchte, räume ich wieder weg.
  • Mit dem Ball spiele ich nur auf dem unteren Schulhof in Richtung Tor und auf der großen Wiese.
  • Ich lasse die Pflanzen in Ruhe und breche vom Weidentipi keine Zweige ab.
  • Im Winter werfe ich keine Schneebälle oder Eisstücke.
  • Jeder Jahrgang darf in einer Pause die Roller benutzen (s. Plan). Am Ende jeder Pause müssen die Roller wieder im Schuppen geparkt werden. Bei Regen dürfen sie nicht benutzt werden.
  • In der Nestschaukel dürfen sich höchstens fünf Kinder aufhalten. Ich wechsel mich mit anderen ab.
  • Einmal am Vormittag darf jeder Jahrgang die Pausenhalle zum Kickern, Malen oder Lesen nutzen (s. Plan).
  • Wenn ich auf die Toilette gehe, benutze ich den Eingang auf dem unteren Schulhof.
  • Während der Schulzeit halte ich mich nur auf dem Schulgelände auf.
  • Das Ende der Pause erkenne ich am Handzeichen der Lehrerin oder des Lehrers. Ich gehe dann sofort in meine Klasse und setze mich auf meinen Platz.

Verhalten bei Regen

  • Vor Unterrichtsbeginn halte ich mich nur in der Pausenhalle auf. Damit ich dort gut spielen kann, stelle ich meinen Ranzen an die Seite.
  • Die Klingel ist das vereinbarte Zeichen für die Regenpause. Ich halte mich im Klassenraum, auf dem Flur vor meiner Klasse oder in der Pausenhalle auf.
  • Der aufsichtführende Lehrer führt Aufsicht in der Pausenhalle.

 

  •  

Verhalten bei schulischen Veranstaltungen

  • Gemeinsame Veranstaltungen in der Pausenhalle bereiten uns Freude.
    Deshalb beachte ich auch dort das Leisezeichen und verhalte mich rücksichtsvoll.

Wichtige Hinweise für Eltern

  • Gemeinsam können wir – Sie als Eltern und wir als Lehrer – wesentlich zu einer positiven Entwicklung Ihres Kindes beitragen. In gemeinsamen Gesprächen erarbeiten wir Möglichkeiten für eine speziell auf ihr Kind ausgerichtete Förderung. Bitte unterstützen Sie uns dabei.
  • Als Eltern sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihr Kind pünktlich zum Unterricht kommt. Schicken Sie es so von zu Hause los, dass es 5 – 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn (jedoch nicht früher) in der Schule eintrifft.
  • Der Schulweg ist für die Entwicklung Ihres Kindes von großer Bedeutung. Sollten Sie Ihr Kind ausnahmsweise mit dem Auto zur Schule bringen, achten Sie bitte darauf, dass dadurch niemand behindert wird und vor allem keine Kinder gefährdet werden.
    Parkhinweis: Das Befahren des Schulgeländes (einschließlich aller Parkplätze) ist nur den Lehrkräften und Mitarbeitern gestattet!!
  • Ihr Kind ist groß und selbständig! Bitte holen Sie es vor der Schultür und nicht vor der Klassentür ab! Das gilt auch für das Bringen.
  • Ihr Kind darf von Seiten der Schule erst nach bestandener Radfahrprüfung mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Sollten Sie es trotzdem erlauben, tragen Sie die alleinige Verantwortung.
  • Wir bitten Sie, Ihrem Kind keine elektronischen Geräte mit in die Schule zu geben.

Die Schulregeln wurden auf der Gesamtkonferenz vom 29. April 2008 beschlossen.